Gemeinsam an die Spitze

Olympic High Performance Unit

Olympic High Performance Unit

 

WICHTIG: Das Institut für Sportmedizin ist eine medizinische Einrichtung, daher gilt bei Eintritt in die Räumlichkeiten nach wie vor die FFP2-Maskenpflicht!

 

 

Das Olympiazentrum Kärnten ist erster Ansprechpartner und Homebase für SpitzensportlerInnen in Kärnten.

Es bildet im Verbund mit den Fachverbänden, den Nachwuchskompetenzzentrum und dem Heeressportleistungszentrum die entscheidende Schnittstelle in der Betreuung und Förderung von SpitzensportlerInnen.

Gemeinsam mit dem Österreichischen Olympischen Comité werden, durch die vernetzte Zusammenarbeit der Olympiazentren Austria, optimale Rahmenbedingungen zur Vorbereitung auf Olympische Spiele, Paralympics, Olympische Jugendveranstaltungen sowie für Welt- und Europameisterschaften geschaffen.

Im Zentrum  stehen die AthletInnen und BetreuerInnen, denen höchste fachliche Kompetenz des Olympic-High-Performance-Unit sowie  eine optimale Trainingsinfrastruktur zur Verfügung steht.

Das Arbeitsfeld der „Olympic-High-Performance-Unit“ umfasst die Fachbereiche Sportmedizin, Trainingswissenschaft,  Sportpsychologie, Karriereplanung, Ernährungswissenschaft und Sportphysiotherapie.

Als Trägerschaft des Olympiazentrum Kärnten stellt das Land Kärnten die personellen und strukturellen Rahmenbedingungen zu Verfügung und sichert somit Unabhängigkeit und Transparenz. Mit dem Bundesministerium für Kunst, Kultur, öffentlichen Dienst und Sport und dem Österreichischen Olympischen Comitees als starke Partner im Hintergrund ist eine professionelle Betreuung nachhaltig gesichert.

Gerade die herausfordernde Zeit der Pandemie zeigt, dass eine stabile, professionelle und unaufgeregte Zusammenarbeit aller an der Weiterentwicklung des österreichischen Sports beteiligten Institutionen die Grundlage für sportliche Spitzenleistungen darstellt. #gemeinsamandiespitze