Spitzensport und Studium: Erfahrungsaustausch und Semester „Warm-up“

Veröffentlicht am

Zum alljährlichen Erfahrungsaustausch und Semester „Warm-up“ im Rahmen des Projekts „Spitzensport und Studium“ trafen sich am Mittwoch den 28.10.2020 Spitzensportlerinnen und Spitzensportler mit ihren Mentorinnen und Mentoren an der Alpen-Adria-Universität Klagenfurt.

Das Projekt „Spitzensport und Studium“ wurde im Jahre 2007 von Franz Preiml, dem ehemaligen Direktor des USI, initiiert und wird nun von Thomas Brandauer, dem Leiter des Sportpsychologischen Kompetenzzentrums des Landes Kärnten  bestens weitergeführt.
Es ermöglicht eine universitäre Ausbildung während einer aktiven Sport-Laufbahn. Über ein abgestimmtes Mentoren-System wird den Spitzensportlerinnen und Spitzensportlern die Möglichkeit geboten, ein Universitätsstudium mit Hochleistungssport zu kombinieren. Die Unterstützung erfolgt auf administrativer, ideeller und sportlicher Ebene. Als Partner dieses Erfolgsprojektes fungiert  das Olympiazentrum Kärnten in Form von interdisziplinären Serviceleistungen für die Spitzensportlerinnen und Spitzensportler.

Im Beisein von Sportreferent Landeshauptmann Peter Kaiser und Vizerektorin Doris Hattenberger wurden Kooperationsverträge zwischen der Universität Klagenfurt und dem Land Kärnten offiziell ausgetauscht. Damit ist auch für die kommenden fünf Jahre eine stabile strukturelle Grundlegung des Projekts „Spitzensport und Studium“ gewährleistet. Außerdem wurden Absolventinnen und Absolventen geehrt sowie Neuzugänge vorgestellt.

„Ich freue mich, dass dieses großartige Projekt so eine gute Entwicklung nimmt und nun in die nächste Runde gehen kann“, betonte der Landeshauptmann. Spitzensportlerinnen und Spitzensportler sollen unterstützt werden, damit Sport und Studium sinnvoll vereinbart werden kann. „Wir wollen zeigen, dass ein erfolgreicher Studienabschluss neben dem Spitzensport möglich ist“, sagte der Sportreferent und dankte allen Verantwortlichen. „Höchstleistungen im Sport und ein erfolgreiches Studium brauchen engagierte Betreuerinnen und Betreuer, Mentorinnen und Mentoren, die administrative Unterstützung, studienrechtliche Beratung sowie die Koordination und Organisation von Prüfungsterminen seitens der Universität.“ 

Gratuliert wurde dem Mountainbiker und zweimaligen Teilnehmer an olympischen Spielen Alexander Gehbauer, der im vergangenen Sommersemester sein Studium der Betriebswirtschaft erfolgreich abschließen konnte. Neu in das Projekt aufgenommen wurden die Kajakasse Antonia Oschmautz und Mario Leitner, Straßenradrennsportler Martin Messner, Leichtathlet Janik Schusser, Skirennläufer Georg Steinthaler und Tischtennissportler Thomas Ziller.

www.aau.at/usi/spitzensport-und-studium/

Rückfragehinweis: Büro LH Kaiser
Redaktion: Ulli Sternig
Foto: Universität Klagenfurt