Olympia-Bilanz 2022

Veröffentlicht am

Österreich belegt im finalen Medaillenspiegel der 24. Olympischen Winterspiele in Peking mit insgesamt 18 Medaillen, davon 7 x Gold, 7 x Silber und 4 x Bronze, den siebenten Rang.

Platz eins geht an Norwegen (16-8-13/37) vor Deutschland (12-10-5/27) und Gastgeber China (9-4-2/15). Hinter Österreich rangieren Nationen wie die Schweiz, Russland, Frankreich, Kanada, Japan und Italien.

Nur die Winterspiele in Turin 2006 waren für Österreich noch erfolgreicher (9-7-7/23). 1992 in Albertville holte man zwar insgesamt 21 Medaillen (damals gab’s aber „nur“ 6 Goldene, dazu 7 Silberne, 8 Bronzene).

Insgesamt verzeichnet das Olympic Team Austria 67 Top-10-Platzierungen.

Großen Anteil an diesem Erfolg haben auch die Kärntner Athletinnen und Athleten, die insgesamt fünf Medaillen (dreimal GOLD, einmal SILBER und einmal BRONZE) erringen konnten!

  • Matthias Mayer (GOLD im Super-G & BRONZE in der Abfahrt)
  • Kathi Truppe (GOLD im Alpinen Ski-Teambewerb)
  • Anna Gasser (GOLD im Snowboard-Big Air)
  • Daniela Ulbing (SILBER im Snowboard PSG)

Herzlichen Glückwunsch allen Athletinnen und Athleten des Olympic Team Austria‘!