ÖSV für sportmotorische Tests im Olympiazentrum Kärnten!

Veröffentlicht am

Der Sportpark Klagenfurt stellt wieder einmal seine Multifunktionalität unter Beweis. Im Olympiazentrum Kärnten führt nämlich heute, Donnerstag, der Österreichische Skiverband (ÖSV) sportmotorische Tests durch. Matthias Mayer, Marco Schwarz, Adrian Pertl und Co. wird in puncto Kraft, Ausdauer und Schnelligkeit auf den Zahn gefühlt. Sportreferent Landeshauptmann Peter Kaiser und Landessportdirektor Arno Arthofer begrüßten die ÖSV-Vertreter um den sportlichen Leiter der Sparte Alpin Herren, Andreas Puelacher.

„Wir verstehen Sport als Gemeinschaft und sehen darin eine wichtige gesellschaftliche Funktion“, betonte Kaiser. In diesem Sinne sei auch der Sportpark Klagenfurt mit seiner vielseitigen Infrastruktur und den qualitätsvollen Trainingsbedingungen ein Treffpunkt der Sportwelt. Der Landeshauptmann führte aus, dass Kärnten schon im Schulbereich Sportbewusstsein aktiviere. Zudem wolle man ähnlich wie Sport und Studium auch Sport und Lehre kombinieren. „Wir haben hier einen Kärnten Sport-Spirit, der für Zusammenhalt steht“, so Kaiser.
Arthofer hob die gute Zusammenarbeit des Olympiazentrums mit dem ÖSV hervor, und verwies auch die gute Zusammenarbeit mit dem Österreichischen Bundesheer vertreten durch dem Kommandanten des Heeres-Sportzentrums Oberst Christian Krammer und dem Abteilungsleiter Heeres-Leistungssport  Amtsdirektor Thomas Schlager. Der HLSZ Stützpunkt in Faak/See der durch den Kommandanten Andreas Lindner vertreten wurde ist ein langjähriger Partner des Olympiazentrum Kärnten.

Der sportliche Leiter Sparte Alpin Herren, Andreas Puelacher. sagte, dass der ÖSV die Zusammenarbeit mit den Olympiazentren Österreichs weiter ausbauen wolle. Die Konditionstests die unter der Leitung des ÖSV Kondi-Verantwortlichen Peter Petscharnig abgehalten wurden sind dazu erst der Anfang.

Arthofer konnte dann noch zwei neue Mitarbeiter willkommen heißen. Der Physiotherapeut Bernd Gütler und der Konditionstrainer Hannes Schwarz waren langjährige Mitarbeiter des ÖSV und werden dem Olympiazentrum vom Sportministerium zusammen mit dem Österreichischen Olympischen Comité zur Verfügung gestellt.

Rückfragehinweis: Büro LH Kaiser
Redaktion: Markus Böhm
Fotohinweis: LPD Kärnten/Eggenberger