AthletInnen Info – Coronavirus

Veröffentlicht am

Liebe AthletInnen,

wir möchten auch in dieser ernsten Ausnahmesituation für euch da sein. Anbei  ein paar allgemeine Informationen und Empfehlungen von den tagesaktuellen Seiten des Landes Kärntens, AGES und des Sozialministeriums zusammengefasst.

Frau Dr. Christiane Loinig,MSc  ist in dieser Zeit auch für medizinische Fragen, die nicht Corona betreffen, für euch per Mail erreichbar: christiane.loinig@ktn.gv.at

Wir wünschen euch und euren Familien viel Gesundheit und bleibt bitte zu Hause und haltet euch an die Empfehlungen der Bundesregierung bzw. unseres Landeshauptmannes Dr. Peter Kaiser!

Das Team des Olympiazentrum Kärnten befindet sich derzeit im Home Office. Alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind per E-Mail sowie telefonisch für eure Fragen und Anliegen erreichbar.

Zur Information:

Wir alle haben zurzeit zwei Ziele:

1. Den größtmöglichen Schutz der Menschen im Land, vor allem jener Menschen, die zur Risikogruppe zählen (ältere Personen, Diabetiker, Personen mit Herz- oder Lungenerkrankungen oder Personen mit einem geschwächten Immunsystem),
2. mit dem aktuellen, massiven Corona-Paket die Kurve der Neuerkrankungen abzuflachen

Wir erleben eine noch nie dagewesene Situation, die jede und jeden einzelnen fordert, die von jeder und jedem einzelnen Verantwortung und Rücksichtnahme erfordert. Aber vor allem erfordert sie, dass wir uns an die vorgegeben Anweisungen halten.

Es gibt seit Montag 16.3.2020, nur drei Gründe, das Haus zu verlassen:
1. Arbeit, wenn es notwendig ist
2. Besorgungen, wenn sie dringend notwendig sind (Lebensmittel, Arzneien, Bargeldbehebungen, Versorgung von Tieren…)
3. Hilfe für andere Menschen

Es gibt Ausnahmefälle:
Wer in dringenden Fällen ins Freie möchte (Laufen gehen, spazieren gehen), sollte das nur allein machen, oder höchstens mit Personen, mit welchen man zusammenlebt. Sollte man auf andere Personen treffen, gilt es einen Mindestabstand von einem Meter einzuhalten!

Anbei noch ein paar Fragen, die immer wieder auftauchen:

In welchen Fällen darf ich (noch) ins Spital gehen?
Wann nicht?
In allen notwendigen Fällen, die einer akuten Behandlung bedürfen.
Bei bloßem Verdacht auf Infektion COVID-19 ist es zu vermeiden selbst die Krankenanstalt aufzusuchen. In solchen Fällen sollte Kontakt mit der Telefonnummer 1450 erfolgen.

Was passiert, wenn eine Infektion mit dem Coronavirus festgestellt wird?
Bei einem Verdachtsfall wird nach speziellen Sicherheitskriterien vorgegangen, die abgestimmt mit Experten und Experten und abgeleitet von internationalen Leitlinien vom Gesundheitsministerium empfohlen werden. Eine erkrankte Person wird isoliert, Kontaktpersonen werden eruiert, informiert und können je nach Situation beispielsweise unter Quarantäne gesetzt werden.

Was muss ich tun, wenn ich glaube, dass ich ein Verdachtsfall bin, Kontakt mit Erkrankten hatte ?
Wenn Sie Symptome aufweisen oder befürchten erkrankt zu sein: zuhause bleiben, Kontakte zu anderen Personen minimieren, Gesundheitstelefon 1450 anrufen und die Ratschläge bitte genau befolgen.

INFOS und TELEFONNUMMERN:
– kostenlose AGES-Infoline Coronavirus 0800 555 621
– Gesundheitshotline 1450, bei Symptomen
– www.ages.at/themen/krankheitserreger/coronavirus
– www.sozialministerium.at

Antworten auf die häufigsten Fragen:
https://www.sozialministerium.at/Informationen-zum-Coronavirus/Coronavirus—Haeufig-gestellte-Fragen.html

Verhaltensregeln für Einreisende aus Risikogebieten https://www.ktn.gv.at und auf kärnten.tv
https://www.sozialministerium.at/Informationen-zum-Coronavirus/Neuartiges-Coronavirus-(2019-nCov).html

Fragen zu Reisen: 0800 201 211                                  https://www.bmeia.gv.at/reise-aufenthalt/reiseinformation/laender/

Fragen Arbeitnehmer:                                                                    ARBEITERKAMMER und ÖGB: www.jobundcorona.at